Zum Inhalt springen

Klasse: ClientRequest

Klasse: ClientRequest

Tätigen von HTTP/HTTPS anfragen.

Process: Main
This class is not exported from the 'electron' module. It is only available as a return value of other methods in the Electron API.

ClientRequest implementiert die Writable Stream-Schnittstelle und ist somit ein EventEmitter.

new ClientRequest(options)

  • options (Object | string) - If options is a string, it is interpreted as the request URL. If it is an object, it is expected to fully specify an HTTP request via the following properties:
    • method string (optional) - The HTTP request method. Defaults to the GET method.
    • url string (optional) - The request URL. Must be provided in the absolute form with the protocol scheme specified as http or https.
    • session Session (optional) - The Session instance with which the request is associated.
    • partition string (optional) - Der Name der zur Anfrage gehörenden partition. Standard ist ein leerer String. The session option supersedes partition. Somit, falls eine session explizit angegeben wird, wird partition ignoriert.
    • credentials string (optional) - Kann include oder omit sein. Whether to send credentials with this request. If set to include, credentials from the session associated with the request will be used. If set to omit, credentials will not be sent with the request (and the 'login' event will not be triggered in the event of a 401). This matches the behavior of the fetch option of the same name. If this option is not specified, authentication data from the session will be sent, and cookies will not be sent (unless useSessionCookies is set).
    • useSessionCookies boolean (optional) - Whether to send cookies with this request from the provided session. If credentials is specified, this option has no effect. Standard ist false.
    • protocol string (optional) - Kann http: oder https: sein. The protocol scheme in the form 'scheme:'. Defaults to 'http:'.
    • host string (optional) - Der Server Host angegeben als eine Zusammensetzung aus Hostnamen und der Port Nummer 'hostname:port'.
    • hostname string (optional) - Der Server Host Name.
    • port Integer (optional) - Die Port Nummer des Servers.
    • path string (optional) - Der Pfad Teil der Anfrage URL.
    • redirect string (optional) - Can be follow, error or manual. The redirect mode for this request. When mode is error, any redirection will be aborted. When mode is manual the redirection will be cancelled unless request.followRedirect is invoked synchronously during the redirect event. Standardwert ist follow.
    • origin string (optional) - The origin URL of the request.

options Eigenschaften wie zum Beispiel protocol, host, hostname, port und path, folgen strikt dem Node.js Modell, wie im URL Modul beschrieben.

Zum Beispiel hätten wir die gleiche Anfrage an "github.com" wie folgt erstellen können:

const request = net.request({
method: 'GET',
protocol: 'https:',
hostname: 'github.com',
port: 443,
path: '/'
})

Instanz-Ereignisse

Event: 'response'

Kehrt zurück:

  • response IncomingMessage - An object representing the HTTP response message.

Event: 'login'

Kehrt zurück:

  • authInfo Objekt
    • isProxy boolean
    • scheme string
    • host string
    • port Integer
    • realm string
  • callback Function
    • username string (optional)
    • password string (optional)

Ausgegeben, wenn ein Authentifizierung Proxy die Benutzeranmeldeinformationen anfragt.

Die callback Funktion erwartet mit den Benutzerdaten aufgerufen zu werden:

  • username string
  • password string
request.on('login', (authInfo, callback) => {
callback('username', 'password')
})

Das nicht Angeben von Anmeldeinformationen wird die Anfrage abbrechen und dem Response-Objekt einen Authentifizierungsfehler melden:

request.on('response', (response) => {
console.log(`STATUS: ${response.statusCode}`);
response.on('error', (error) => {
console.log(`ERROR: ${JSON.stringify(error)}`)
})
})
request.on('login', (authInfo, callback) => {
callback()
})

Event: 'finish'

Ausgesendet, direkt nachdem der letzte Block der request Daten in das request Objekt geschrieben worden sind.

Event: 'abort'

Emitted when the request is aborted. The abort event will not be fired if the request is already closed.

Event: 'error'

Kehrt zurück:

  • error Error - Ein Error Objekt, welches Informationen über den Fehler enthält.

Ausgegeben, wenn das net Modul es nicht schaft eine Netzwerkanfrage zu senden. In der Regel wenn das request Objekt ein error Event auslöst, folgt ein close Event und es wird kein response Objekt zur Verfügung gestellt.

Event: 'close'

Ausgelöst als letztes Event in der HTTP request-response Interaktion. Das close Event gibt an, dass keine weiteren Events mehr auf die request oder response Objekte ausgelöst werden.

Event: 'redirect'

Kehrt zurück:

  • statusCode Integer
  • method string
  • redirectUrl string
  • responseHeaders Record<string, string[]>

Emitted when the server returns a redirect response (e.g. 301 Moved Permanently). Calling request.followRedirect will continue with the redirection. If this event is handled, request.followRedirect must be called synchronously, otherwise the request will be cancelled.

Instanz Eigenschaften

request.chunkedEncoding

Ein boolean gibt an, ob die HTTP Anfrage eine segmentierte Übertragungscodierung nutzt oder nicht. Der Standardwert ist false. Die Eigenschaft ist lesbar und beschreibbar, jedoch kann dies nur eingestellt werden, bevor der ersten Schreib-Operation, da die HTTP headers noch nicht abgeschickt worden sind. Der Versuch die chunkedEncoding Eigenschaft nach der ersten Übertragung zu ändern, wird einen Fehler verursachen.

Das Benutzen von segmentierter Codierung wird dringend empfohlen, wenn du einen großen request body senden möchtest, da die Daten in kleinen Stücken gestreamt wird, anstatt das diese intern im Electron Prozess Speicher gebufferd werden.

Beispiel Methoden

request.setHeader(name, value)

  • name string - Ein extra HTTP header Name.
  • value string - An extra HTTP header value.

Fügt einen extra HTTP header hinzu. The header name will be issued as-is without lowercasing. Es kann nur vor dem ersten Schreiben aufgerufen werden. Das Aufrufen der Methode nachdem das erste Schreiben erfolgte, wird einen Fehler erzeugen. Falls der übergebene wert kein string ist, wird die toString() Methode aufgerufen, um den Finalen wert zu erhalten.

Certain headers are restricted from being set by apps. These headers are listed below. More information on restricted headers can be found in Chromium's header utils.

  • Content-Length
  • Host
  • Trailer oder Te
  • Upgrade
  • Cookie2
  • Keep-Alive
  • Transfer-Encoding

Additionally, setting the Connection header to the value upgrade is also disallowed.

request.getHeader(name)

  • name string - Spezifiziert einen extra Header Namen.

Gibt ein string wieder - Den wert des davor gesetzten extra Header Namen.

request.removeHeader(name)

  • name string - Spezifiziert einen extra Header Namen.

Removes a previously set extra header name. This method can be called only before first write. Trying to call it after the first write will throw an error.

request.write(chunk[, encoding][, callback])

  • chunk (string | Buffer) - A chunk of the request body's data. If it is a string, it is converted into a Buffer using the specified encoding.
  • encoding string (optional) - Used to convert string chunks into Buffer objects. Defaults to 'utf-8'.
  • callback Function (optional) - Wird aufgerufen, nachdem der Schreibvorgang beendet ist.

callback ist im Wesentlichen eine dummy-Funktion die dem Zweck dient, Ähnlichkeiten mit der Node.js API beizubehalten. Es wird in den nächsten Tick asynchron aufgerufen, nachdem der chunk Inhalt auf der Chromium Netzwerkebene geliefert worden ist. Im Gegensatz zu der Node.js Implementierung, ist es nicht Garantiert das der chunk Inhalt hochgeladen worden ist, vor dem Aufrufen von callback.

Fügt einen Teil der Daten zum request body. Der erste Schreiboperation könnte das hochladen des request headers einleiten. Nach der ersten Schreiboperation, ist es nicht mehr erlaubt, Benutzerdefinierte Header hinzuzufügen oder zu entfernen.

request.end([chunk][, encoding][, callback])

  • chunk (string | Buffer) (optional)
  • encoding string (optional)
  • callback Funktion (optional)

Sends the last chunk of the request data. Subsequent write or end operations will not be allowed. The finish event is emitted just after the end operation.

request.abort()

Bricht die laufende HTTP-Interaktion ab. Falls die Anfrage bereits das close Event ausgegeben hat, hat der Abbruch-Aktion keinen Effekt. Ansonsten wird ein laufendes Event abort und close Events ausgeben. Zusätzlich, falls es ein laufendes response-Objekt gibt, wir dieses ein aborted Event ausgeben.

request.followRedirect()

Continues any pending redirection. Can only be called during a 'redirect' event.

request.getUploadProgress()

Gibt das Object zurück:

  • active boolean - Whether the request is currently active. If this is false no other properties will be set
  • started boolean - Whether the upload has started. If this is false both current and total will be set to 0.
  • current Integer - Die Anzahl der bereits hochgeladenen Bytes
  • total Integer - Die Anzahl der Bytes, die für diese Anforderung hochgeladen werden

Sie können diese Methode in Verbindung mit POST-Anfragen verwenden, um den Fortschritt von einem Datei-Upload oder einer anderen Datenübertragung abzurufen.